Ausflugtipps

Oberstdorf  ›  Gesundheit  ›  Barrierefrei  ›  Ausflugstipps
gefällt mir
5 Minuten

Barrierefrei durch Oberstdorf

Der gesamte Ortskern stellt sich Ihnen als barrierefreie Fussgängerzone vor, ähnlich die weitläufigen Täler. Sogar auf den Bergen werden Sie sich sicher fühlen - beim 400-Gipfelblick vom Nebelhorn vergessen Sie alles um sich herum. Nachfolgend einige Vorschläge, die Sie gesehen oder erlebt haben sollten.

  • Ein großer Teil des Ortsbereiches besteht aus Fußgängerzone, Spielstraßen und verkehrsberuhigten Zonen. Daher bietet sich ein Bummel durch den Ort oder ein Spaziergang durch den „Historischen Rundwanderweg" an.
  • Ein Ausflug in eines der Oberstdorfer Seitentäler ist problemlos, da die Straßen ins Oytal, Trettach-, Stillach- oder Rohrmoostal asphaltiert und für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind. (Ausnahmegenehmigungen sind im Amt für Öffentliche Ordnung am Bahnhofsplatz für die Ortschaft Birgsau und/oder Spielmannsau, unter bestimmten Voraussetzungen, erhältlich.)
  • Eine Fahrt auf das Nebel- bzw. Fellhorn ist ein Erlebnis. Die Bahnen sind beide rollstuhlgerecht ausgestattet.
  • Das Heimatmuseum bietet auf Anfrage auch Führungen für blinde Menschen an, hier dürfen sie auch anfassen.
  • Nervenkitzel pur - eine Fahrt mit dem Alpine Coaster für Groß und Klein. Ob und wie der Alpine Coaster für Gäste mit Handicap nutzbar ist, entscheidet sich im Einzelfall. Notwendig ist auf jeden Fall Beweglichkeit und Kraft in den Armen. Geistig Behinderte können nur in Begleitung fahren.
  • Behindertengerechte Ausflugsfahrten ins Tannheimer Tal, zum Schloss Neuschwanstein, an den Bodensee und zu vielen weiteren Zielen in der Umgebung werden vom Hotel Viktoria in Rubi angeboten. Weiter Infos unter der Telefonnummer: 08322 / 977840.
  • Eine Besichtigung der Erdinger Arena - mit dem Schrägaufzug zur Absprungplattform und dem Lift auf den Schanzenturm - ist immer ein Erlebnis.

Gut zu wissen

Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel mit Behindertenausweis und gültiger Wertmarke RVA (Regionalverkehr Allgäu) & Fa. Brutscher (Oberstdorf-Fellhornbahn-Birgsau)

  • Inhaber eines Ausweises mit gültiger Wertmarke können bei der RVA und der Fa. Brutscher den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen (ausgenommen Kleinwalsertal und Ausflugsfahrten).
  • Sollte im Ausweis eine Begleitperson ausgewiesen sein, ist diese ebenfalls zur kostenlosen Nutzung des Busses berechtigt.
  • Sollte keine Wertmarke vorhanden sein, ist nur die ausgewiesene Begleitperson frei, d.h. die Begleitperson muss im Ausweis eingetragen sein.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×