Der Oberstdorfer

Gebirgstrachten & Heimatschutzverein

Oberstdorf  ›  Kultur & Tradition  ›  Gebirgstrachten & Heimatschutzverein
gefällt mir
5 Minuten

Mit derzeit ca. 1000 Mitgliedern ist der Oberstdorfer Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein der größte Trachtenverein Deutschlands. Am 28. April 1901 wurde der Verein von 90 Bürgern aus allen Schichten des Ortes gegründet. Der Verein blickt heute auf eine über 110 Jahre andauernde Vereinsgeschichte zurück.

Der Trachtenverein setzt heute wie damals zum Ziel die Trachten und Bräuche des obersten Dorfes zu pflegen und erhalten.

Dazu zählen in Oberstdorf vor allem zwei Trachten, einmal die Oberstdorfer Gebirgstracht und die historische Tracht.

Historische Tracht

Ein Mieder aus karminrotem Tuch oder Seide, gesteppt oder mit Stickereien, ein schwarzer knöchellanger Plisseerock. Darunter eine weiße hochgeschlossene Baumwollbluse mit Puffärmel mit einem schwarzen Seiden- oder Spitzentuch darüber. Als Kopfbedeckung ziert die sogenannte Reginahaube für Mädchen und ledige Frauen, der schwarze Schattenhut ist für verheiratete Frauen.
Für die Männer ist eine schlichte schwarze Bundlederhose darüber werden rote Hosenträger aus Leder oder aus Tuch mit Stickerei getragen. Dazu ein weißes Baumwoll- oder Leinenhemd und hellgraue Kniestrümpfe. Eine schwarze Zipfelmütze oder ein schwarzer Hut mit Kordeln aus Gold oder Silber mit Quaste dient als Kopfbedeckung.

Bild: Trachtenverein Oberstdorf/Krumbacher

Die historische Tracht wurde nach alten Bildern und Schriften aus der Zeit vor dem großen Brand vor 1865 zusammengestellt und entspricht in den Grundzügen der Tracht des 18. bzw. Anfang 19 Jahrhunderts. Anlass für die Erneuerung der Oberstdorfer Tracht war das 25. Jährige Vereinsjubiläum des Gebirgstrachtenvereins 1926.

Die Jugendplattlerguppe sowie die hist. Trachtenjugendgruppe als auch die hist. Trachtengruppe und Oberstdorfer Schuhplattlergruppe treten bei verschiedenen Heimatabenden und anderen Anlässen auf.

Zum Repertoire des Vereins gehört aber auch eine Theatergruppe die historische Mundartstücke in 2-3 jährigem Abstand spielt und hier die Oberstdorfer Mundart pflegt.
Ein Höhepunkt des Vereinsgeschehen ist unbestritten der „Wilde Mändle-Tanz, der wohl älteste Kulturtanz des deutschsprachigen Raums. „Stammsitz“ und somit Austragungsort der meisten Veranstaltungen der Trachtler ist die Oybele Festhalle nahe der Nebelhornbahn.

Oberstdorfer Gebirgstracht

Die Gebirgstracht, so wie wir sie heute kennen wurde durch den Prinzregent Luitpold von Bayern in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der kurzen Lederhosen für seine Jäger und Treiber in Oberstdorf eingeführt.
Die Männer tragen zur kurzen Lederhose mit grüner Stickerei und grüne Edelweißhosenträger darunter ein weißes Leinen- oder Baumwollhemd, ein Zwetschgenmodl ziert den hellgrauen einfarbigen Modlstrumpf und Bundschuhe. Komplettiert wird die Tracht durch einen grünen Plüschhut mit einem Gemsbart der nach hinten getragen wird und einen grauen Tuchkittl.

Bild: Trachtenverein Oberstdorf/Krumbacher

Die Gebirgstracht, so wie wir sie heute kennen wurde durch den Prinzregent Luitpold von Bayern in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der kurzen Lederhosen für seine Jäger und Treiber in Oberstdorf eingeführt.
Die Männer tragen zur kurzen Lederhose mit grüner Stickerei und grüne Edelweißhosenträger darunter ein weißes Leinen- oder Baumwollhemd, ein Zwetschgenmodl ziert den hellgrauen einfarbigen Modlstrumpf und Bundschuhe. Komplettiert wird die Tracht durch einen grünen Plüschhut mit einem Gemsbart der nach hinten getragen wird und einen grauen Tuchkittl.

Die Frauen tragen ein schwarzes Samtmieder das mit einer silbernen Panzerkette mit Talern geschnürt wird. Am Mieder ist ein hellgrauer langer Rock befestigt, über den eine grüne Schürze getragen wird. Unter dem Samtmieder wird eine kurzärmlige weiße Baumwollbluse mit eckigem Ausschnitt der mit Spitzen verziert ist getragen. Schwarze Strümpfe und Tachtenschuhe runden das Bild ab.

Ausführliche Informationen zum Gebirgstrachten & Heimatschutzverein Oberstdorf finden Sie im Internet unter: www.trachtenverein-oberstdorf.de


Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×