Ein Elektroauto für Oberstdorf
Ein Elektroauto für Oberstdorf
Oberstdorf › Liveticker › Oberstdorf Blog

Ein Elektroauto für Oberstdorf

Oberstdorf bei der Fortführung des eE-Tour Allgäu Projekts wieder mit dabei

Unter dem Titel econnect wird das erfolgreiche Forschungsprojekt eE-Tour Allgäu, bei dem Elektroautos für Touristen im Allgäu zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, fortgeführt und die E-Mobilität weiter im Allgäu verbreitet.

Auch in den nächsten zwei Jahren wird es in Oberstdorf möglich sein, ein Elektroauto zu fahren. In Zusammenarbeit mit movelo Allgäu, einem Elektrobike-Verleih in Oberstdorf, steht Interessierten ein elektrisch angetriebener Fiat 500 zur Verfügung. Damit besteht die Möglichkeit, Elektromobilität einfach mal zu testen und ein völlig neues Fahrgefühl ohne störende Geräusche und Abgase kennenzulernen. Elektromobilität trägt darüber hinaus aktiv zur CO2-Einsparung bei - stammt der Strom doch zu 100 Prozent aus regenerativer Energie. Dieser wird im Allgäu über 16 öffentliche Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung gestellt. Der Konsortialleiter des regionalen Forschungsverbunds, die Allgäuer Überlandwerk GmbH in Kempten, und die AllgäuStrom-Partner vor Ort garantieren die Versorgung mit Ökostrom.

Wir freuen uns, neben unseren beliebten Elektrobikes nun auch mit dem Elektroauto Fiat 500 ein weiteres attraktives Angebot für Einheimische und Touristen in Oberstdorf bereitzustellen“, so Frau Prof. Dr. Monika Echtermeyer, Geschäftsführerin des Elektrobike-Verleihs movelo Allgäu. Auch Heidi Thaumiller, Tourismusdirektorin von Oberstdorf, unterstreicht die Bedeutung des Kurorts als Standort für ein Elektroauto. „Für uns als einem der führenden Tourismusorte im Allgäu ist es wichtig, bei innovativen Umweltprojekten mit dabei zu sein. Aus diesem Grunde unterstützen wir gerne aktiv das Forschungsvorhaben der Hochschule Kempten.“

Gefördert wird das Forschungsprojekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Ziel des bundesweit angelegten Projekts ist es, gemeinsam mit Forschungs- und Entwicklungspartnern die Elektromobilität zukunftsfähig zu gestalten. Das Allgäu ist mit econnect von Anfang an bei der Entwicklung und Verbreitung der neuen Technologie beteiligt. In der Weiterführung des in den letzten zwei Jahren erfolgreichen Projekts eE-Tour Allgäu sollen diesmal nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische für die E-Mobilität begeistert und gewonnen werden. In den nächsten zwei Jahren werden hierzu die Hochschule Kempten, die Allgäuer Überlandwerk GmbH, der Softwareentwickler Soloplan sowie das Unternehmen MSR-Solutions zusammen arbeiten. Mit weiteren Partnern aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens wird dazu eine Flotte von über 30 Elektrofahrzeugen zu Forschungszwecken im Allgäu betrieben.

Wer einmal eine Fahrt mit einem Elektroauto erleben möchte, kann sich den Fiat 500 tageweise oder auch nur für ein paar Stunden bei der movelo Allgäu-Verleihstation in der Freiherr-von-Brutscher-Straße 4 (gegenüber der evangelischen Kirche) ausleihen und damit einen wichtigen Beitrag zur Forschungsarbeit leisten.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×