Christophe Schmidt und Markus Keller BS Tailgrab
Christophe Schmidt und Markus Keller BS Tailgrab
Red Bull UpSprings 2012 Group Shot
Red Bull UpSprings 2012 Group Shot
Alois Lindmoser BS Rodeo
Alois Lindmoser BS Rodeo
Christophe Schmidt BS Tailgrab
Christophe Schmidt BS Tailgrab
Oberstdorf › Liveticker › Oberstdorf Blog

Red Bull UpSprings 2012:

von NBH Events And Consulting am 25.03.2012

Die jungen Wilden sind los!

Idyllisch liegt der „Sonnenhof“ inmitten eines kleinen Waldstücks in der Nähe von Oberstdorf. Der kleine Bach neben dem Haus plätschert munter, die Vögel zwitschern dem Frühling entgegen. Es ist der 13. März 2012, ein angenehm warmer März-Nachmittag, als plötzlich ein knatterndes Motorengeräusch die Stille durchbricht. Um die Ecke gebogen kommt ein knall-gelber Schulbus, der den Staub der engen Schotterstraße ordentlich durcheinanderwirbelt. Mit quietschenden Reifen bleibt er vor der Veranda stehen, die Schulbustür öffnet sich und heraus kommen: 15 gut aufgelegte Jungs zwischen zehn und 15 Jahren, die nur eins im Kopf haben: Shredden, was das Zeug hält. Kamera läuft: willkommen zu Red Bull UpSprings 2012!

Auch das vierte Jahr von Red Bull UpSprings steht unter dem Motto: „Ride & Live with the Pros!“ Neben den 15 Snowboard-Rookies aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind
also auch wieder sechs Snowboard-Pros an Bord. Juuso Laivisto (FIN), Markus Keller (CH) sowie Christophe Schmidt, Xaver Hoffman, Basti Rittig und Chris Böhnke aus Deutschland geben ihre Skills in Park und Pipe an die Kids weiter, verraten aber auch beim gemeinsamen Kochen, Kickern, Chillen und Youtube-Videos-Schauen eine Menge Insides aus dem Leben eines Snowboard-Pros. Dieses Jahr neu im Gepäck: die Filmer von Isenseven, die die Action der Kids und Pros die ganze Woche mit der Kamera verfolgt haben – zu sehen in ihrem neusten Clip.
Wenn der 15-jährige Alois Lindmoser einen Backside 9er über den Kicker am Fellhorn-Park macht oder der 15-jährige Luis Eckert einen Frontside 7er in der 100 Meter langen, 17 Meter breiten und 6,50 Meter hohen Superpipe am Nebelhorn steht, dann wird schnell klar: die nächste Generation Snowboard-Profis steht bereits in den Startlöchern und ist bereit für die Wachablösung der „alten“ Snowboard-Garde. Mit Tricks wie einem Backside 10er legten die Kids die Messlatte ziemlich hoch – da mussten sich die Profis ganz schön ins Zeug legen um mit ihren Skills zu glänzen. Aber klar, noch hatten die Pros die Nase vorn.

Dabei waren Juuso, Christophe und die anderen „Großen“ Kindsköpfe genug, um jeden Blödsinn der „Kleinen“ mitzumachen und Profis genug ihnen dabei spielend noch ein paar neue Kniffe vor der Kamera beizubringen. Denn die Snowboard-Pros wissen: um es im Snowboard-Zirkus ganz nach oben zu schaffen zählt nicht nur die Leistung auf dem Brett. Will man seinen eigenen Part in einem Snowboard-Movie haben, sind ein starker Charakter und das richtige Verhalten vor der Kamera mindestens genauso wichtig. Einen Trick zu können ist die eine Sache. Ihn im richtigen Winkel zur Kamera zu stehen oder auf Abruf zu wiederholen, bis die Einstellung passt, eine ganz andere.

Die Rookies hatten das schnell verstanden und sich jede Menge von den Pros abgeschaut. „Die Kids waren so gut vor der Kamera und so super motiviert, da werden wir sicher einige in den nächsten Jahren in erfolgreichen Snowboard-Movies sehen. Und die Jungs werden uns ganz schön alt aussehen lassen“, ist Juuso Laivisto überzeugt. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es bereits heute im Red-Bull-UpSprings-Clip von Isenseven (www.redbull.de/upsprings). Die Ansage der Rookies ist deutlich: Pros, zieht euch warm an - wir sind euch dicht auf den Fersen!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×