Severin Freund siegt

Severin Freund gewinnt vor vollem Haus

Oberstdorf  ›  Liveticker  ›  Oberstdorf Blog  ›  Severin Freund gewinnt vor vollem Haus
gefällt mir
5 Minuten
von Erdinger Arena

Nach Rang fünf im ersten Durchgang gelingt dem Deutschen ein top zweiter Sprung. 25.500 Fans sorgten für eine geniale Stimmung im Stadion.

Severin Freund hat den Auftakt der 64. Vierschanzentournee in Oberstdorf gewonnen. Mit Sprüngen auf 126,0 und 137,5 Meter sowie 307,2 Punkten kämpfte sich der Weltmeister im Finale noch vom 6. Platz an die Spitze und feierte seinen ersten Tagessieg bei der Tournee. Platz zwei und drei gingen an Michael Hayböck und Peter Prevc.

Freund war glücklich: "Es ist richtig schön. Wir räumen ein wenig mit unseren Altlasten auf, nachdem Richard Freitag letztes Jahr ja schon in Innsbruck gewinnen konnte. Es ist für alle und auch für mich selbst sehr schön, dass ich den Wunsch nach einem Heimsieg zur Tournee erfüllen konnte. Die Stimmung war unglaublich grandios. Vor allem bei der Nationalhymne. Die anderen im Team haben schon gut vorgearbeitet für die Stimmung. Die Siegerehrung war dann sehr speziell. Die Bedingungen waren eigentlich sehr stabil. Zum Ende hin ist es dann plötzlich hektisch geworden. Ich war froh, dass ich meinen Sprung dann schon hinter mir hatte."

Hayböck überglücklich
Michael Hayböck, im vergangenen Jahr Tournee-Zweiter, sorgte mit Weiten von 130,0 und 139,0 Metern und 304,2 Punkten für einen starken Auftakt der zuletzt sieben Mal in Folge siegreichen Österreicher.
Hayböck sagte anschließend: "Ich bin überglücklich mit dem zweiten Platz und hatte das eigentlich nicht erwartet. DIe Verhältnisse, vor allem im zweiten Durchgang, waren sicher nicht zu meinem Nachteil. Es hat wohl geholfen, dass ich zu Weihnachten in der Kirche war. Meine Sprünge sind aber auch immer besser geworden und vor allem der letzte Sprung war genial. Die Kulisse war riesig. Es gibt keinen schöneren Arbeitsplatz. Da war natürlich auch das Ergebnis perfekt. Das ist nicht nur für die Deutschen gut, sondern für uns alle."

Prevc nur mit Sprüngen zufrieden
Top-Favorit Peter Prevc führte nach dem ersten Durchgang noch deutlich, fiel mit 129,5 und 130,0 Metern sowie 299,9 Punkten aber noch auf Rang drei zurück. Der Slowene sagte: "Es war ein schwieriger Wettbewerb, für alle. Die wechselnden Winde im Finale haben es nicht leichter gemacht. Aber ich bin sehr zufrieden mit meinen Sprüngen. Mit dem Ergebnis bin ich nicht ganz so glücklich. Aber es ist bereits mein dritter Bronze-Platz hier in Oberstdorf. Das scheint mein Platz zu sein. Ich denke von Sprung zu Sprung und versuche, mich nur auf mich zu konzentrieren. Die Atmosphäre hier in Oberstdorf und im Allgemeinen bei der Tournee ist immer großartig. Ich mag es, vor großem Publikum zu springen. Da macht es noch mehr Spaß, ein SKispringer zu sein."

Text: berkutschi.com/FIS

Ergebnis 1. Durchgang

Ergebnis 1. Durchgang

Download
Adobe PDF 211,73 kB
Angelegt am 30.12.2015

Endergebnis

Endergebnis

Download
Adobe PDF 266,51 kB
Angelegt am 30.12.2015

25.500 Zuschauer in der ausverkauften Erdinger Arena

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×