Berghoibat

Idylle & Geschichte

Oberstdorf  ›  Rad & Bike  ›  Mountainbiketouren  ›  Berghoibat
gefällt mir
5 Minuten

Zeitreise in die Vergangenheit...

Ihre Route in das schöne Trettachtal beginnt am Fuße des 2.224 meter hohem Nebelhorn. Von der Talstation aus geht es los über die Mühlenbrücke und dann rechts ab.
Ab hier können Sie schon die Trettach neben Ihnen her plätschern hören. Nun fahren Sie gerade aus über den Grubenweg, dieser führt weiter vorbei an den Gruben und Dietersberg auf 890 Metern. Nach einer kurzen Steigung auf dem Kiesweg, gelangen Sie auf die Dietersberg Straße und schon 50 Meter weiter ist der Abzweig links, nach Gerstruben erreicht. Ganz ohne Autoverkehr geht es nun auf frisch geteerter Straße steil hinauf auf 1.157 meter, bis Ihr Blick in der letzten Linkskurve hinein in das Dorf geht.
In Gerstruben angekommen lohnt es sich zu verweilen und sich für die Besichtigung des kleinen Weilers bestehend aus vier Wohnhäusern, einer historischen Säge und einer Kapelle genügend Zeit zu lassen.

Nicht nur die malerische Landschaft in der das Bergbauerndorf eingebettet ist hinterlässt bleibende Eindrücke, auch die historischen Gebäude, der Blick in die kleine Bergkapelle und viele weitere Details gibt es zu bestaunen. Rätselliebhaber sollten sich die Südseite des Jagdhauses (erstes Gebäude auf der rechten Seite) etwas genauer anschauen. Im sogenannten „Jakobe-Hüs“ wurde in liebevoller Kleinarbeit ein kleines Museum eingerichtet. Dies ist in der Saison jeden Samstag von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Nach der Besichtigung des Bergdorfes geht es weiter auf dem Schotterweg an der Gerstrubenalpe vorbei rechts ins Dietersbach Tal, dieser Pfad bis zur Dietersbachalpe an der Südflanke der Höfats entlang, vermittelt Einblicke in steilste Grashänge, die in früheren Zeiten zur Heuernte dienten. Heutzutage nicht mehr vorstellbar. An der Dietersbachalpe angekommen haben Sie Ihren Ziel- und Wendepunkt erreicht.

Routenverlauf zusammengefasst

Talstation Nebelhornbahn - Nach der Mühlenbrücke rechts ab in südlicher Richtung der Trettach entlang - Gruben - Zwingbrücke bis zum Abzweig Gerstruben. Hier links abbiegen und auf der Asphaltstraße anstrengend bergauf bis Gerstruben. Nun weiter auf der Schotterstraße (Alpwirtschaftsweg) an der Gerstruberalpe vorbei und nach ca. 1,5 km liegt die Dietersbachalpe vor uns.

Höhenunterschied: 510 m
Länge: 9 km
Straßenbelag: Asphalt, Splitt und Schotter
Schwierigkeitsgrad: Fahrtechnik 2 Kondition 4

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×