Höfats-Traum

Hinauf ins Oytal

Oberstdorf  ›  Rad & Bike  ›  Mountainbiketouren  ›  Höfats-Traum
gefällt mir
5 Minuten

Unter imposanten Gipfeln..

Vorbei an der Erdinger Arena, ein traditionelles Springerzentrum am Fuß des Schattenbergs, führt die Tour weiter in das nördliche fast unbesiedelte Oytal. Der taleinwärts führende Asphaltweg, der außer von Bikern und Wanderern nur noch von Stellwägen benutzt wird, lädt zu einer unvergesslichen Mountenbiketour ein.

Diese Teerstraße endet vor dem Oytalhaus, hier geht es nicht nur durch eine wunderschöne Bergahornallee weiter, Sie können auch die hervorragende Fahrt zwischen den Talbegrenzenden Bergrissen in vollen Zügen genießen. Ein Schotterweg führt Sie nun immer gerade aus, durch ein, zwei Bäche hindurch über die Viehweiden, zur Gutenalpe. Von hieraus geht es mit einer kräftigen Steigung hoch zum Prinzenkreuz und zum Stuibenfall. Der Aufprall des tobenden Wassers ist so gigantisch, dass es als feiner Wasserstaub in die Höhe steigt. Daher erhielt dieses unglaubliche Naturschauspiel auch seinen Namen. Noch 500 Meter und Sie haben Ihr Ziel erreicht. Mitten in den Oberstdorfer Bergrissen liegt die Käseralpe. Hier, zwischen Höfats, Scheck, und Großem Wilder haben Sie eine hervorragende Aussicht.

Routenverlauf zusammengefasst:

Talstation Nebelhornbahn
Erdinger Arena - hier rechts abbiegen dann kurzer Anstieg und weiter auf der Asphaltstraße zum Oytalhaus.
Die nun folgende Schotterstraße führt vorbei an der Unteren Gutenalpe zum Prinzenkreuz (Käseralpe, 1.400 m).
Nach der Bachüberquerung liegen noch ca. 300 Höhenmeter vor uns.
Der Anstieg ist stellenweise asphaltiert und führt direkt am Stuibenfall vorbei zur Käseralpe.

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×