Radtour Trettachtal

Oberstdorf  ›  Rad & Bike  ›  Radtouren  ›  Radwanderung Trettachtal
gefällt mir
5 Minuten

Auch diese Tour beginnt am Oberstdorfer Marktplatz. Von dort aus verläuft die Strecke zunächst über die Oststraße in Richtung Nebelhornbahn.

An deren Talstation halten Sie sich rechts und queren anschließend die Mühlenbrücke. Auf der Ostseite der Trettach biegen Sie anschließend rechts ab und folgen der für den Kfz-Verkehr gesperrten Straße bis nach Gruben. Immer weiter radelnd in Richtung Süden erwartet Sie, nach einem alten Bauernhaus auf der linken Seite, ein kurzer Anstieg von ca. 100 m Länge und ca. 30 m Höhenunterschied zur sogenannten Zwingbrücke. Auch danach führt die Tour immer weiter in südlicher Richtung, stets mit dem Oberstdorfer Dreigestirn Trettach, Mädelegabel und Hochfrottspitz, vor Augen. Vorbei an den Häusern von Dietersberg, erreichen Sie nach nur wenigen Höhenmetern Gottenried.
Von dort aus besteht die Möglichkeit, das alte Bergbauerndorf Gerstruben zu besichtigen. Zu Fuß erreichen Sie es in 40 Minuten. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sind für den Aufstieg durch das Hölltobel Vorraussetzung! Gerstruben, mit seinen fünf von der Sonne gebrannten Häusern, ist eine der ältesten Siedlungen im Oberstdorfer Gebiet – ca. 350 Jahre alt. Über eine kurzen Abstieg zum Dietersbach, dem Raut und einem schönen, lichten Mischwald gelangen Sie zurück ins Gottenried.

Zurück im Radsattel, überqueren Sie zunächst den Dietersbach, biegen rechts ab und passieren nach ca. 100 m die Trettachbrücke. Auch hier lockt wieder ein Abstecher zur Besichtigung eines Natur-Juwels, dem Christlessee. Der smaragdgrüne Gebirgssee und »Schatz des Trettachtals « mit seinen sich fröhlich tummelnden Forellen lädt zum Pausieren und Träumen ein. Zurück verläuft die Tour auf der Dammstraße, welche Sie flußaufwärts bis zur Truppersoybrücke und weiter zur Gaststätte Spielmannsau führt. Dort öffnet sich der Blick auf die Trettachspitze, welche mit ihren 2.595 Metern (höchster, rein deutscher Gipfel der Allgäuer Alpen) auch das » Allgäuer Matterhorn« genannt wird. Nun sind es bis zum Endpunkt, der Alpe Oberau, nur noch 500 m. Falls man sich also nicht schon in den zahlreichen Ausflugszielen auf dem Weg gestärkt hat, ist dies die beste Möglichkeit, eine deftige Alpbrotzeit zu sich zu nehmen. Auf dem Rückweg legen Sie zunächst ca. 1,4 km auf der gleichen Straße zurück, bevor Sie, anstatt auf der Dammstraße, nun links in Richtung Waldhotel Christlessee fahren. Wieder am Christlessee vorbei, gelangen Sie über die Fahrstraße, vorbei am Golfplatz Oberstdorf zur Burgstallsteige. Auf einer Länge von 600 m und einem Höhenunterschied von ca. 100 m geht es steil bergab. Wer unsicher ist, sollte hier das Rad lieber schieben. Vom Fuße der Steigung aus biegen Sie nach ca. 200 m rechts ab, wo sich der Kreis der Tour wieder schließt

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×