Wetter für 8. Juli
Morgens
bedeckt
Mittags
bedeckt
Abends
leichter Schneefall
Nachts
stark bewölkt
Ozon
gering
bis 120 µg/m³
Pollen
keine
Belastung
gering
Kältereize
UV Index
niedrig
Kein Schutz erforderlich
Wettervorschau
Samstag
stark bewölkt
Sonntag
bedeckt
Montag
Stark bewölkt, leichter Regen
Luftfeuchte
55%
Wetter-Prognose
Das Wochenende wird von hochnebelartiger, mehrschichtiger Bewölkung bestimmt. Am Samstag könnte leichter Südföhn im Gebirge für etwas Sonne sorgen, die Tallagen bleiben voraussichtlich meist unter dem Nebel. Über den Sonntag bleibt es stark bewölkt, in der zweiten Tageshälfte sind einzelne Schneeflocken nicht auszuschließen.
Wetter-Trend
Der Montag wird unbeständig. Anfangs wechselnd bewölkt, kurze Sonnenfenster sind nicht ausgeschlossen. In der zweiten Tageshälfte zunehmend bewölkt, im Anschluss sind leichte Niederschläge möglich (Schneefallgrenze um 800m). Über die Wochenmitte bleibt es aller Voraussicht nach ruhig, trocken aber wolkenreich.
Spazierwege
7/9
begehbar
Erlebnisweg Uff d`r Alp
Panoramaweg am Höfatsblick (barrierefrei!)
Wanderwege
7/22
begehbar
Durch die Breitachklamm an den Engenkopf (E)
Haseltopf (Abzweig Golfplatz - Brotzzeitstüble) Verbindung gesperrt – Umgehung über den unteren Dietersberg möglich
Im Traufbachtal
Panoramawanderung von Riezlern zum Schönblick
Rohrmoos (Ro)
Über das Faltenbachtobel zur Seealpe (T)
Über den Wallrafweg zur Gaisalpe (G) Gaisalptobel: Wintersperrung!
Vier-Flüsse-Tour (I)
Vom Fellhorn ins Stillachtal
Vom Fellhorngipfel zur Alpe Schlappold
Vom Schönblick zum Freibergsee (H)
Wanderung ins Trettachtal (S)
Zum Bergbauerndorf Gerstruben (D)
Zum Zeigersattel am Nebelhorn
Zwei-Länder-Rundwanderweg
Alpen
0/19
bewirtschaftet
Dietersbachalpe
Hintere Seealpe (am Seealpsee)
Vordere Seealpe
Käseralpe
Lugenalpe
Untere Gutenalpe
Alpe Schlappold
Buchrainer Alpe
Peters Alpe (Älpele)
Aibele-Alpe
Alpe Osterberg
Alpe Schattwald
Piesenalpe
Schrattenwangalpe
Sölleralpe
Alpe Bierenwang
Alpe Eschbach
Hintere Traufbergalpe
Alpe Oberau
Nebelhorn
[Sommer: tägl. 08:30 bis 17:00 Uhr, letzte Talfahrt ab Gipfel 16:30 Uhr]
Die Nebelhornbahn ist zur Durchführung der behördlich vorgeschriebenen Revisionsarbeiten geschlossen. Geplanter Start in die Wintersaison 2022/23 ist der 10. Dezember 2022.
Fellhorn
[Sommer: tägl. 08:30 bis 16:50 Uhr, letzte Talfahrt ab Gipfel 16:45 Uhr. Kanzelwand von 08:30 bis 16:45 Uhr]
Die Fellhorn- und Kanzelwandbahn sind zur Durchführung der behördlich vorgeschriebenen Revisionsarbeiten geschlossen. Geplanter Start in die Wintersaison 2022/23 ist der 09. Dezember 2022.
Söllereck
[Sommer: tägl. 09:00 bis 17:00 Uhr, Allgäu Coaster: 10:00-17:15 Uhr, Kletterwald 10:00-17:00 Uhr]
Die Söllereckbahn ist jetzt Durchführung der behördlich vorgeschriebenen Revisionsarbeiten geschlossen. Geplanter Start in die Wintersaison 2022/23 ist der 16. Dezember 2022.
Kanzelwand
[Sommer: tägl. 08:30 bis 16:50 Uhr, letzte Talfahrt ab Gipfel 16:45 Uhr. Kanzelwand von 08:30 bis 16:45 Uhr]
Walmendin...
[Sommer: tägl. Fahrbetrieb: 8.30 - 16.45 Uhr]
Ifen
[Sommer: tägl. Fahrbetrieb: 8.30 - 16.45 Uhr]
Heuberg
[Sommer: tägl. Fahrbetrieb: 8.30 - 16.45 Uhr]
Klettersteige
0/3
begehbar
2-Länder-Sport-Klettersteig
Hindelanger Klettersteig
Mindelheimer Klettersteig
Die Klettersteige sind schnee- bzw. witterungsbedingt alljährlich ab Anfang / Mitte Juni bis Ende Oktober / Anfang November begehbar.
Schutzhütten
0/11
geöffnet
Edmund-Probst-Haus
Enzianhütte
Fiderepasshütte
Hermann-von-Barth Hütte
Kemptner Hütte
Mindelheimer Hütte
Prinz-Luitpold-Haus
Rappenseehütte
Schwarzenberghütte
Waltenberger Haus
Widdersteinhütte
Die Hüttensaison in den Allgäuer Alpen verläuft von Anfang Juni bis Mitte Oktober. Abhängig von der Schneelage bzw. Witterung kann der Start bzw. das Ende der Saison um einige Tage variieren.
Anstiege
0/20
begehbar
Anstieg zum Waltenberger Haus
Anstieg zur Enzianhütte
Aufstieg zur Rappenseehütte über den Eselsweg
Direktanstieg zum Edmund-Probst-Haus
Fellhornbahn Mittelstation - Fiderepasshütte
Fellhornbahn Talstation - Fiderepasshütte
Mindelheimer über Schwarze Hütte
Über das Sperrbachtobel zur Kemptner Hütte (E5)
Über das Wildental zur Mindelheimer Hütte
Über den Fellhorngrat zur Fiderepasshütte
Über den Gleitweg
Über den Guggersee zur Mindelheimer Hütte
Über die Gaisalpseen zum Edmund-Probst-Haus
Über die Speicherhütte zur Mindelheimer Hütte
Über Kuhgeren zur Fiderepasshütte
Übers Gemstl zur Mindelheimer Hütte
Vom Obertal zum Edmund-Probst-Haus
Vom Wildental zur Fiderepasshütte
Von der Enzian- zur Rappenseehütte
Von Holzgau zur Kemptner-Hütte
Verbindungen
0/13
begehbar
Alternative zum Heilbronner Weg (Rappenseehütte - Kemptner Hütte): Aufstieg Wiesleskar, Abstieg über Hochalptal ins Lechtal – mit dem Bus von Prenten nach Holzgau – Aufstieg über Höhenbachtal (E5) [Gehzeit: 8-9h, mittelschwer]
Bockarscharte
Heilbronner Weg
Hermann von Barth Hütte – Kemptner Hütte
Hoch über dem Oytal (Laufbacher Eckweg)
Im Gemstlkoblat (Mindelheimer- bis Widdersteinhütte)
Koblat am Nebelhorn
Krumbacher Höhenweg
Mindelheimer Hütte - Rappenseehütte (Enzianhütte)
Schrofenpass
Traumhaft über Berg und Tal (KE-Hütte - PL-Haus)
Variante über die Schwarze Hütte
Vom Bockkar zur Kemptner Hütte