Gemütlicher Dorfspaziergang

Auf den Spuren des Dorfbaches

Oberstdorf  ›  Wandern  ›  Spazierwege  ›  Auf den Spuren des Dorfbaches
gefällt mir
5 Minuten

Blumen- Bienen- und Windgasse

Zwischen dem Ende der Weststraße auf den Wiesen im Westen Oberstdorfs und der Walserbrücke ist auch heute noch der alte – zwischenzeitlich meist trockene – Verlauf des Dorfbaches, bis zu seiner Einmündung in die Stillach zu erkennen. Der beschriebene Spaziergang beginnt innerhalb der Dorfgrenze in der beschaulichen Wurzerstrasse. Vom hier stehenden Brunnen, gibt es im unteren Markt in jeder der sehenswerten und malerischen Gassen, für die Sinneseindrücke namensgebend waren, alte Dorfbachbrunnen zu entdecken. An der Brunnengemeinschaft in der Windgasse angekommen, führt ein kleiner Fußweg direkt am alten Bachverlauf entlang in die Bachstraße.

Einst 15 Haupt- und 41 Nebenbrunnen
Die Namensgebung der Bachstraße ist selbsterklärend! In der Mitte des 17. Jahrhunderts wurde zur Wasserversorgung der Verlauf des Dorfbaches erneuert und um ein Bewässerungssystem ergänzt, das im Zentrum des damaligen Oberstdorfs zahlreiche Brunnengemeinschaften mit Frisch- und Nutzwasser aus den neu gefassten Schattenbergquellen versorgte. Entlang des Baches sind zahlreiche Brunnen- und Nebenbrunnen entstanden, deren Unterhalt man sich bis heute nachbarschaftlich teilt. Mit der Kanalisierung verlor der Dorfbach seinen Nutzen und verschwand nach und nach in den Untergrund. Auch die Dorfbrunnen, die oft immer noch an Ihren alten Standorten stehen und einen Hinweis auf den Verlauf des Dorfbaches geben, werden mittlerweile durch frisches Leitungswasser versorgt.

Endlich wieder oberirdisch

Am Ende der Bachstraße führt der Spaziergang über den idyllischen Frohmarkt in den oberen Markt und weiter über die Rechbergstraße in die belebte Oststraße. Hier wurde ein kleiner Teil des Dorfbaches im Bereich des Heimatmuseums wieder an die Oberfläche verlegt. Im Gegensatz zum ursprünglichen Verlauf über den Frohmarkt, wurde der Bachverlauf dafür allerdings etwas versetzt. An der Mühlenbrücke, dem Ende des kleinen Dorfspazierganges wird flussabwärts das Wasser zur Stromerzeugung ins Säge- und Elektrizitätswerk abgeleitet. Früher war hier der Ursprung des Dorfbaches!

Gut zu wissen
Jeden Montag findet um 14.00 Uhr eine Ortsführung statt. Diese ist für Oberstdorfer Gäste kostenlos! Erleben Sie eine kleine Zeitreise in die Oberstdorfer Geschichte und lernen Sie historische und touristische Sehenswürdigkeiten Oberstdorfs kennen.

Moritz Zobel

Alpine Information, stellv. Leitung Gästeservice

Tipp

Für Interessierte sind ausführliche Informationen über den Dorfbach und die Rechts- und Nebenbrunnen in Oberstdorf im Heft Nr. 61 / Ausgabe Dezember 2012 des Verschönerungsvereins erhältlich! Dieses kann im Heimatmuseum, an dem der gemütliche Spaziergang vorbei führt und das gerne auch besichtigt werden kann, erworben werden!

Daten zusammengefasst

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

 
 
 
 
 
Weg liegt im Tal (überwiegend flach) und ist mit einfachem Schuhwerk begehbar
 
 
 
 
 
Konditionell leichter Spazierweg von kurzer Dauer und ohne spürbaren An- oder Abstiege
begehbar
1,8 km
1 Std.
28 m
Tal
Asphalt
Begehung mit Kinderwagen

letzte Aktualisierung am 15.07.2016

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×