F - Zum Freibergsee

malerisch gelegenen

Oberstdorf  ›  Wandern  ›  Wanderwege  ›  F - Zum malerisch gelegenen Freibergsee
gefällt mir
5 Minuten

Varianten- und facettenreicher Rückweg

Am nordöstlichen Rand des Freibergs, führt ein etwas steiler aber gut ausgebauter Waldweg zum unteren Renksteg. Hier geht es über sonnige und aussichtsreiche Wiesenwege zurück nach Oberstdorf. Wer die Wanderung zuvor über das Stillachtal verlängert hat, gelangt über die Dammwege der Stillach ebenfalls zum unteren Renksteg. Hier hat man auf Höhe der Zimmeroybrücke die Möglichkeit mit einer Rückkehrvariante über das Ried und die Lorettokapellen noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit mit einzubauen.

Gut zu wissen
Mithilfe einer Busfahrt bis zur Söllereckbahn Talstation oder mit einer gemütlichen Fahrt mit dem Sessellift der Heini-Klopfer-Skiflugschanze lassen sich die steilsten An- oder Abstiege des Tages umgehen. Auch über die Haltestellen im Stillachtal kann die Tour abgekürzt werden.

Über den Edmund-Probst-Weg

Im Westen Oberstdorfs geht es über die Schlechtenbrücke, die Waldesruhe und den Bergkristall zunächst aussichtsreich und vielseitig, oft aber auch etwas steiler bergauf zum Edmund-Probst-Weg. Dieser führt anschließend auf nahezu gleicher Höhe mal waldig, mal blumenreich und mit dem einen oder anderen herrlichen Bergpanorama zum Freibergsee.

Am idyllischen Freibergsee
Am See angelangt, geht es über den rechten Uferweg zur Heini-Klopfer-Schanze, einer der größten Skiflugschanzen der Welt. Hier ist es möglich die Wanderung über Schwand und das Stillachtal auf genussvolle und vielfältige Weise zu verlängern. Links eingeschlagen führt die kürzeste Variante über zwei Wege zurück nach Oberstdorf. Nur hier besteht mithilfe des unteren Weges die Möglichkeit zum malerischen Ufers des Sees abzusteigen. Wer sich zuvor für die Höhenvariante entlang des Seeblicks entscheidet, wird mit einem wunderschönen Seepanorama belohnt. Einmal hier oben, kann der gesamte See über einen kurzweiligen Wanderweg natürlich auch umrundet werden.


Tipp

Die einzige Möglichkeit zum unmittelbaren Ufer des Freibergsees abzusteigen besteht auf der Nordseite des Sees. Neben der gemütlichen Einkehr bietet hier das Naturbad Freibergsee einen außergewöhnlichen Badespaß mit Bergblick. Für Romantiker oder Genießer steht ein Kahnverleih zur Verfügung!

Kahnfahrt auf dem Freibergsee
Kahnfahrt auf dem Freibergsee

Heini-Klopfer-Skiflugschanze derzeit geschlossen

Baumaßnahmen 2016

Im Jahr 2016 werden umfangreiche Baumaßnahmen an der Schanze durchgeführt, damit auch in Zukunft dort wieder Skiflugveranstaltungen ausgetragen werden können. Im Jahr 2018 findet wieder eine Skiflugweltmeisterschaft statt. Die „Generalprobe“ wird das Finale der FIS-Team-Tour sein, das voraussichtlich Ende Januar 2017 stattfindet. Nach Abschluss aller Sanierungsarbeiten kann die Skiflugschanze gegen Ende des Jahres wieder besichtigt werden.

Daten zusammengefasst

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

 
 
 
 
 
Weg ist mit festem Schuhwerk (knöchelhoch, gute Sohlen) begehbar, Trittsicherheit erforderlich
 
 
 
 
 
Moderate Wanderung mit mittlerer Gehzeit sowie mittelschweren An- oder Abstiegen
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
begehbar
Hinweise Skiflugschanze beachten!
7 km
3 Std.
306 m
290 m
Mittlere Höhe
Kies
Wanderweg

letzte Aktualisierung am 06.09.2016

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×