Scharfer Hahnenfuss

Bergblume

Alpininfo Oberstdorf  ›  Allgäuer Alpen  ›  Tiere und Pflanzen  ›  Gelbe Blumen  ›  Scharfer Hahnenfuss
gefällt mir
5 Minuten

Wiesen, Wegränder; liebt etwas feuchte, stickstoffhaltige Lehmböden; sehr häufig.

Blütezeit:

  • Mai-Juli

Besonderheiten:

  • Bei Beweidung bleibt der scharfe Hahnenfuss stehen und bildet dann auffällige Inseln auf den sonst abgeweideten Wiesen.
  • Wegen des scharf schmeckenden Giftes Protoanemonin wird die frische Pflanze von den Kühen nicht gefressen.

Giftig?:

  • Pflanze ist giftig!

Pflanzenbeschreibung:

  • Blüte goldgelb, Blütenstiel rund, nicht gefurcht.
  • Grundblätter tief drei- bis fünfspaltig.
  • Blüten in lockeren Rispen.
  • Kelchbläter gelblich, anliegen behaart.
  • Untere Blätter langgestielt, handförmig fünf- und siebenteilig, obere Blätter sitzend.
  • Blattstiele werden nach oben immer kürzer.
  • Teilblättchen gespalten.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×