Christlessee

Der See der nie zufriert

Oberstdorf  ›  Freizeit-Tipps  ›  Christlessee
gefällt mir
5 Minuten

Wo liegt der Christlessee?

Zu erreichen ist der See entweder über die Fahrstraße (nur mit Genehmigung), die über die Burgstallsteig am Renksteg ins Trettachtal hineinführt oder über den Gehweg, der an der Mühlenbrücke abzweigt und über Gruben nach Gottenried führt.

100 Meter in nördlicher Richtung entfernt vom See finden Sie das Cafe Christlessee das zur Einkehr einlädt.

Wandervorschlag ins Trettachtal

Christlessee

Unmittelbar südlich von ihm entspringen starke Quellen, die den See mit klarem Wasser speisen und ihm eine top Trinkwasserqualität liefern. So friert der See zu keiner Jahreszeit ein, ist im Sommer aber viel zu kalt zum Baden.

Die südlich liegenden Wiesenländer dürfen heute nicht mehr beweidet werden und wurden zum Wasserschutzgebiet erklärt. Dort befinden sich lediglich drei, nicht dauerhaft bewohnte Bauernhäuser.

Im Zauberwald ..

Breitachklamm

Breitachklamm

Unweit von Tiefenbach liegt der Eingang zur Breitachklamm. Dieses einzigartige Naturdenkmal ist die tiefste und eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas und zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns!
Skulptur Illerursprung von Walter Kalot

Illerursprung

Die Iller entspringt als Zusammenfluss der drei Quellbäche Stillach, Breitach und Trettach bei Oberstdorf und bietet in ihrem Oberlauf leichtes Wildwasser der Schwierigkeitsstufe I-II inmitten einer schönen Gebirgskulisse.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×