Radtour Schöllang

Oberstdorf  ›  Rad & Bike  ›  Radtouren  ›  Radwanderung Schöllang
gefällt mir
5 Minuten

Diese gemütliche Radtour führt Sie durch die beschaulich gelegenen Ortsteile Oberstdorfs. Erleben Sie die wilde Dorfromantik und genießen Sie unvergessliche Ausblicke.

Den Startpunkt bildet wieder der Marktplatz im Zentrum Oberstdorfs. Von dort führt Sie die Tour weiter in nördlicher Richtung. Vorbei am Oberstdorfer Krankenhaus gelangen Sie zur Dummelsmoosbrücke an der Trettach. Nachdem Sie diese passiert haben, biegen Sie links auf die Straße ein (nicht den Fußweg entlang der Trettach). Den großen Bauernhof lassen Sie rechts liegen und erreichen die sog. Rubingeroy. Ein herrlicher Wiesenweg führt Sie durch bunte Blumen hindurch zum malerischen Ortsteil Rubi, der besonders für langen Sonnenschein und gemütliche Gasthäuser bekannt ist. Weiter geht es auf einem schmalen Wiesenpfad. Nachdem Sie die kurze, aber steile Steigung am Ende des Pfades bewältigt haben, verläuft der Weg weiter leicht bergauf und bergab, bis Sie den friedlich fließenden Bach überqueren. Dort wählen Sie die ca. 250 Meter lange Strecke leicht ansteigend nach rechts, bevor Sie bei der nächsten Weggabelung wieder nach links abbiegen. Nun liegt Reichenbach, mit der 450 Jahre alten Kapelle St. Jakobus am östlichen Ortsrand, vor Ihnen. Die Zeit, um einen kurzen Blick in die Kapelle mit ihrem schönen Altar zu werfen, sollten Sie sich unbedingt nehmen. Weiter geht es nun auf schmalen Dorfstraßen am oberen, östlichen Ortsrand in Richtung Schöllang (nicht die Kreisstraße kreuzen). Nach einem erneuten Anstieg und einem kurzen Auf und Ab erreichen Sie die Untertunnelung der Kreisstraße.

Danach überqueren Sie die Gemeindestraße. Der anschließende Wiesenweg führt Sie direkt nach Schöllang. Gemütlich tummeln sich hier stille Bauernhäuser um den barocken Zwiebelturm der Pfarrkirche St. Michael mit ihrem prachtvollen Altar und der Michaelsstatue. Nach einer kurzen Pause führt Sie der Rückweg zuerst ein Stück über die Dorfstraße nach Süden. Nach dem letzten Haus auf dieser Straße biegen Sie halbrechts ab, um auf den Feldweg durch Wiesen und Widum zu gelangen. Von hier aus kann in zusätzl. 15 Minuten die Schöllanger Burg besichtigt werden. Die Burgkirche, ehemalige Pfarrkirche St. Michael und Gottesacker von Schöllang, erhielt ihre heutige Gestalt zu Anfang des 15. Jahrhunderts. Zudem lohnt sich der Ausblick: Entschenkopf, Nebelhorn, Rubihorn und die umliegenden Berge zeigen von hier ihre imposante Westseite. Wieder im Sattel, wählen Sie den Waldweg hinunter nach Au (Ortsteil von Fischen). Dort links abgebogen, fahren Sie weiter in Richtung Fischen und nehmen nach der Illerbrücke den westseitigen Illerdamm. Flussaufwärts geht es weiter bis zum Illersteg (Höhe Langenwang), wo Sie die Iller erneut ü berqueren und auf dem ostseitigen Illerdamm bis zum Illerursprung fahren. Hier vereinen sich die Gebirgsflüsse Trettach, Stillach und Breitach zur Iller, die sich dort auf den langen Weg zum Schwarzen Meer macht. Entlang der Trettach geht es weiter bis zum inForm Park im Karweidach. Der Rückweg zum Zentrum von Oberstdorf verläuft dann über das Bannholz. Alle Wege sind gut beschildert.

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×