Der Fuchs

Tiere in den Alpen

Alpininfo Oberstdorf  ›  Allgäuer Alpen  ›  Tiere und Pflanzen  ›  Säugetiere  ›  Fuchs
gefällt mir
5 Minuten

Der Rotfuchs ist in Oberstdorf oft zu sehen. Durch seine rötliche Fellfärbung ist er sofort zu erkennen.

Allgemeines
Der Fuchs lebt in sämtlichen Lebensräumen der nördlichen Erdhalbkugel mit gemäßigten Klima. Durch Ihre Anpassungsfähigkeit und Intelligenz können Rotfüchse heute als das erfolgreichste Landsäugetier nach dem Menschen gelten. Sie verfügen – wieder mit der Ausnahme des Menschen – über das größte natürliche Verbreitungsgebiet aller Säugetiere. Der Fuchs ist vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv und absoluter Einzelgänger mit Ausnahme der Fortpflanzungszeit

Beschreibung
*Kopf-Rumpflänge 50-90 cm
*Schulterhöhe 35-45 cm
*Gewicht: 2,5-10 kg

Lebensraum
Am Füchse bevorzugen sichere deckungs- und waldreiche Gebiete, allerdings sind Sie durch Ihre Anpassungsfähigkeit nahezu überall anzutreffen solange genügend Nahrung vorhanden ist. In den Alpen leben Füchse bis zu einer Höhe von 1.800m über NN

Ernährung
Allesfresser, häufig Kleinsäuger, Vögel, Insekten, Regenwürmer, Aas, Obst, Beeren und alles was er im Mülleimern findet

Fortplanzung
Paarungszeit: Januar und Februar

Besonderheiten
Selten ist es zu beobachten, dass Füchse in friedlicher Koexistenz mit anderen Tieren ein- und denselben Bau bewohnen. Vor allem Dachshöhlen sind oft so geräumig, dass sie neben dem „Hausherren“ auch eine Fuchsfamilie als Untermieter beherbergen können. Unter diesem Phänomen, dass man „Burgfriede“ betitelt kann es sogar vorkommen das sich Füchse den Bau mit Kaninchen teilen, die dann nichts zu befürchten haben

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×