Tiefenbach

887 m

Oberstdorf  ›  Dörfer & Täler  ›  Tiefenbach
gefällt mir
5 Minuten

Anders als der Name vermuten lässt, liegt Tiefenbach rund 150 Meter über Oberstdorf und bietet herrliche Ausblicke in die Oberstdorfer Bergwelt.

Play

Ein Einblick in unsere Ortsteile...
Kommen Sie mit auf einen Ausflug fernab von Stress und Hektik, denn in unseren Ortsteilen sind vor allem Ruhe und Beschaulichkeit zu Hause. Dennoch ist auch für aktiven Urlaub viel geboten.
Lassen Sie sich begeistern von unseren Ortsteilen Rubi, Reichenbach, Schöllang sowie Kornau und Tiefenbach.

Schon früh wurde Tiefenbach als Heilbad entdeckt. Heute begeistert Tiefenbach mit seinen landschaftlichen Highlights.

Breitachklamm

Breitachklamm

Unweit von Tiefenbach liegt der Eingang zur Breitachklamm. Dieses einzigartige Naturdenkmal ist die tiefste und eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas und zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns!

Rohrmoos

Ro - Rohrmoos

Ein Ausflug ins Rohrmoos führt abseits hochfrequentierter Touristenziele zu einigen lohnenswerten Sehenswürdigkeiten im beschaulichen Seitental Oberstdorfs!

Das Rohrmoostal

Süd-westlich von Tiefenbach befindet sich das Rohrmoostal. Die Siedlung im Tal der Starzlach ist ca. seit dem Jahr 1500 Eigentum des Fürsten Waldburg-Wolfegg und umfasst etwa 16.000 Tagwerk Wald- und Alpenfläche.

In sportlicher Hinsicht ist es ein wahres Eldorado für Wanderer und Radfahrer im Sommer und Langläufer im Winter. Denn im Winter gelten die Loipen im "Schneeloch Rohrmoos" aufgrund der enormen Niederschläge und der Lage des Tales als absolut schneesicher.
Der Besucher findet hier wunderschöne Touren auf bestens gepflegten Wander- und Radwegen.

Im Tal der Breitach

Tiefenbach beeindruckt mit gemütlicher Dorfromantik und landschaftlichen Highlights. Am bekanntesten davon ist sicherlich die Breitachklamm - Mitteleuropas tiefste Felsenschlucht.

Die Breitach selbst entspringt in Baad im Kleinen Walsertal und ist ca. 21 Kilometer lang. Sie fließt in nordwestlicher Richtung, erst durch das Kleinwalsertal und dann durch das gleichnamige Breitachtal.
An der Walserschanze, der österreichisch-deutschen Grenze, erreicht der Fluss deutsches Gebiet und zwängt sich ab hier, laut tosend, durch die gewaltige Breitachklamm. Beim Illerursprung am nördlichen Ortsrand von Oberstdorf bildet die Breitach, zusammen mit der Trettach und Stillach, dann die Iller.

Kapelle St. Anna

In Rohrmoos, bei Tiefenbach, steht die älteste Holzkapelle Süddeutschlands aus dem 16. Jahrhundert. Erbaut wurde die Kapelle St. Anna aus der Spätrenaissance mit volkstümlichen Fresken und einem Flügelaltar von Truchsess Jakob von Waldburg-Wolfegg im Jahre 1586. Mit ihrer vollständig erhaltenen Bemalung ist die Kapelle wohl einzigartig in Bayern.

Verwaltung, Informationen zu Öffnungszeiten/ Besichtigungen:
Fürstliche Hauptverwaltung
Chorherrengasse 3
88364 Wolfegg
Telefon: 07527 / 968-0

Insider Info

Für die Namensherkunft von Tiefenbach gibt es zwei Theorien. Die eine besagt, dass Tiefenbach im wörtlichen Sinne vom tiefen Bach, dem Lochbach, kommt. Die andere Theorie hingegen leitet den Ortsnamen auf "Tueffe" zurück, was so viel wie Latschenkiefer bedeutet. Diese wachsen rund um Tiefenbach zahlreich an den Wanderwegen.

Tiefenbach selbst besteht aus unterschiedlichen Bereichen, die wie kleine eigene Dörfer wirken: Räppele (an der Kreisstraße), Wasach, Winkel, Lochwiesen, Ferlewang, Oib, Bachtel und Gsessel sind nur einige der vielen Bereiche.
Jeder einzelne hat sein ganz eigenes gemütliches Dorfflair, das die Gastgeber mit viel Liebe zum Detail pflegen. Besonders beeindruckend ist die Aussicht, auf die umliegende Landschaft und die Allgäuer Bergwelt.

Die Gastgeber in Tiefenbach freuen sich auf Sie:

Eindrücke aus Tiefenbach...

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×