Höfats

Berge

Alpininfo Oberstdorf  ›  Allgäuer Alpen  ›  Berg und Tal  ›  Berge  ›  Höfats
gefällt mir
5 Minuten

Die Höfats trennt mit Ihren 2.259 m zusammen mit dem Raueck und weiteren kleinen Gipfeln das Oytal vom Dietersbachtal.

Von Nordwesten nach Südosten besteht der Gipfelaufbau der Höfats aus den folgenden 4 Einzelgipfeln: Westgipfel: 2.257,7 m, Zweiter Gipfel: 2.258,8 m, Mittelgipfel: 2.257 m und Ostgipfel: 2.259 m. Sie ist der markanteste Allgäuer Grasberg mit sehr steilen Flanken und einzigartig in den Ostalpen.

Die vier Gipfel der Höfats teilen sich in zwei Gipfelpaare auf, die durch die Höfatsscharte (2.207 m) voneinander getrennt sind. Zwischen den Gipfeln der beiden Gipfelpaare befinden sich kleinere Einschnitte (ca. 2.233 m und 2.227 m). Alle Gipfel sitzen auf dem Kamm, der vom Rauheck nach Nordwesten zieht.

Die Höfats ist für ihren Blumenreichtum weit über das Allgäu hinaus bekannt. Viele der botanischen Kostbarkeiten haben aufgrund des Kieselgehalts der Hornsteine und der Aptychenkalke an der Höfats ihren einzigen Standort in den Allgäuer Alpen bzw. den Bayerischen Alpen. Hier findet man neben Enzian, Aurikel und Anemone auch die seltene Edelraute, das merkwürdige Federgras sowie die Straußglockenblume und nicht zuletzt das Edelweiß, das früher hier sehr zahlreich vorkam und wodurch die Höfats weithin bekannt wurde.

ACHTUNG! Die Besteigung der Höfats ist ausschließlich erfahrenen Alpinisten zu empfehelen. Absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im Hochalpinen Gelände sind hier absolute Vorraussetzung! Unerfahrenen Bergsteigern ist dieser Gipfel dringlichst abzuraten.

Nebenkämme

Hoch über dem Oytal

Bergschuhe, Trittsicherheit, eine gesunde Kondition und Schwindelfreiheit – Das ist der Preis für einen der schönsten, alpinen Höhenwege in den Allgäuer Alpen.

Schneck

Schneck

Der 2.268 Meter hohe Grasberg liegt am Ende des Oytals und ist, ähnlich wie die Höfats, einzigartig durch seine Form und sein Blumenreichtum.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Um die Website optimal darstellen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Downloadlinks

×