Ticker

Andreas Greiner 10.11.2015

Schrofenpaßbrücke abmontiert!

Die Brücke am Schrofenpaß ist winterfest gemacht. Sie bleibt den ganzen Winter ausgehängt.
800
Moritz Zobel 13.10.2015

Hüttensaison 2015 beendet!

Alle Schutzhütten im Gemeindegebiet Oberstdorf sind geschlossen. In den Hochlagen der Allgäuer Alpen wird es die kommenden Tage winterlich!
Sylvia Socher 01.10.2015

Rappenseehütte beendet die Saison

Die Rappenseehütte ist noch bis 06. Oktober 2015 geöffnet. Die letzte Übernachtungsmöglichkeit ist von 05. auf 06.10. Wir bedanken uns bei allen Gästen die uns diese Saison besucht haben.
800
Moritz Zobel 18.08.2015

Der Hochsommer neigt sich dem Ende

Allmählich muss man sich in den Allgäuer Alpen auf spätsommerliche Verhältnisse einstellen. Dabei kann es jetzt auch schon mal kühler werden. Die Gewittergefahr sollte zurück gehen!
800
Moritz Zobel 25.06.2015

Der Bergsommer kommt!

Ansteigende Temperaturen in allen Höhenlagen lassen die Altschneereste zunehmend abschmelzen und führen zu einer Verbesserung der Verhältnisse auf sämtlichen Höhenwegen! Die Hüttenanstiege sind bereits überwiegend schneefrei!
Andreas Greiner 21.06.2015

Heilbronner Weg gespurt

Der Heilbronner Weg wurde am Wochenende von freiwilligen Helfern der Sektion Heilbronn und der Alpinschule Oberstdorf gespurt. Er geht noch zum Teil über Schneefelder, aber die Sicherungsseile sind freigelegt. Rund um unsere Hütte ist es momentan ...
Sylvia Socher 10.06.2015

Rappenseehütte ab sofort geöffnet!

Die Rappenseehütte startet ab heute in die Sommersaison 2015 und freut sich auf nette Gäste. Auf den Hüttenzustiegen sind noch einzelne Schneefelder zu queren. Der Heilbronner Weg wird voraussichtlich ab 22.06. gespurt sein.

Suche

Kontakt

Tourismus Oberstdorf
Alpininfo
Prinzregentenplatz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 200

Wetter

Der heutige Tag beginnt zunächst trocken bei einer höheren Wolkenschicht. Im Laufe des Tages ziehen immer wieder einzelne Regenschauer durch. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1.600m. Am Nachmittag nimmt die Intensität der Niederschläge zu. In der Nacht auf Mittwoch löst eine Kaltfront aus Nordwest die föhnigen Verhältnisse ab und lässt die Schneefallgrenze sinken.
gegen Nachmittag stürmische Winde in den Hochlagen!
Heute
-1°C
2224m
Wind: stürmisch aus SW
5°C
1350m
Wind: stark aus SW
9°C
815m
Wind: stark aus SW
Morgens Mittags Abends Nachts
4°C
9°C
7°C
-1°C
Mittwoch Donnerstag Freitag
1°C
3°C
6°C
Wetter-Prognose
Am Aschermittwoch herrschen deutlich kältere Temperaturen. Gerade in der ersten Tageshälfte ist vermehrt mit Schneefall bis in Tallagen zu rechnen. Am Donnerstag beruhigt sich die Wetterlage vorübergehend und es lockert zeitweise auf.
Wetter-Trend
Am Freitag nimmt die Bewölkung wieder zu. Erste Niederschläge sind bereits am Nachmittag zu erwarten. Dabei steigt die Schneefallgrenze erneut etwas an. Das Wochenende verläuft unbeständig & niederschlagsreich. Die Temperaturen sind der Jahreszeit angepasst.
Stand: 09.02.2016 08:30 Uhr
Alle Temperaturangaben sind Maximalwerte
Nebelhorngipfel Winter
Nebelhorngipfel Winter

Aktuelle Infos im Wintersportbericht!

Aktuelle Informationen über das Winterwanderwegenetz und die Witterungs- und Wintersportverhältnisse in Oberstdorf und den Allgäuer Alpen erhalten Sie im Wintersportbericht der digitalen Alpininformation! Bitte beachten Sie ggf. dortige Hinweise auf aktuelle Einschränkungen und Sperrungen im Wegenetz von Oberstdorf.

Hier geht's zum Wintersportbericht
Wochenendwetter: Hier finden Sie die aktuelle Gebietswettervorhersage über das Wochenende: Gebietswettervorhersage DWD

Wanderwege

Stand: 15.11.2015 08:30 Uhr
Von Frühjahr bis Herbst erwartet Sie ein rund 200 km langes Wander- und Radwegenetz mit landschaftlich reizvollen Wegen und vielen Tourenvarianten. Das übersichtliche Beschilderungssystem informiert die Gäste detailliert über die Strecke, Entfernung, Dauer und den Schwierigkeitsgrad.

Wer sich auf das 200 km lange Streckennetz rund um das Berg- und Sportdorf Oberstdorf im Allgäu (815 m) begibt, lässt den Alltag hinter sich. Morgens hört man schon die Kuhglocken läuten, über den Oberstdorfer Wiesen steigt der Nebel auf, es riecht nach feuchtem Gras, Tannen und Fichten. Die Spitzen der umliegenden Berge verstecken sich noch hinter den Wolken, die sich spätestens nach den ersten wärmenden Sonnenstrahlen auflösen. Zusammen mit dem benachbarten Kleinwalsertal ist Oberstdorf das größte Wander- und Bergsport-Gebiet am Nordrand der Alpen.

Infrastruktur

Name
Breitachklamm
Eislaufzentrum Oberstdorf
Heimatmuseum
Allgäu Coaster (Ganzjahresrodelbahn)
Skiflugschanze (Schrägaufzug & Sessellift)
Erdinger Arena (mit Schrägaufzug und Lift)
Oberstdorf Therme
Cafe am Dorfbrunnen (im OHA)
Marktbähnle
Bergschau am Marktplatz
Bibliothek (ins Gymnasium umgezogen)
Stellwagen und Pferdeschlitten
Minigolfanlage (bei guter Witterung)
Tennisplätze am Fuggerpark (bei guter Witterung)
Bergroller Oytalhaus (nur bei guter Witterung)
Kletterwald Söllereck
LBV-Naturschau beim Oytalhaus
Moorbad Reichenbach
Naturbad Freibergsee
Golfplatz Oberstdorf
Moorbad Oberstdorf
Loft Oberstdorf (Kino, Theater, Lounge)
Tennispark Oberstdorf
Inform Park (Fitness, Tennis, Klettern)
Outdoor (Bergwander- und Alpinschulen)
Kurfilmtheater Oberstdorf

Alpen

Name
Schrattenwang Alpe 1450 m
Alpe Bierenwang 1735 m
Schlappold Alpe 1760 m
Eschbach-Alpe 950 m
Alpe Oberau 1004 m
Dietersbachalpe 1330 m
Sölleralpe 1523 m
Hintere Seealpe 1328 m
Alpe Schattwald 1050m
Traufberg Alpe 1217 m
Käseralpe 1400 m
Buchrainer Alpe 1120 m
Untere Guten Alpe 1097 m
Piesenalpe 1455 m
Alpe Osterberg 1268 m
Lugenalpe 1414 m
Peter´s Älpele 1296 m
Breitengehren Alpe 1150 m
Aibele Alp 1092 m

Legende

begehbar, unter berücksichtigung der Erfahrung, des Schwierigkeitsgrades und entsprechenden Ausrüstung
bedingt begehbar (z.B. teilweise Schneebedeckt, Schäden durch Starkregen)
nicht begehbar
keine Angaben
Tipp: Sie können unseren aktuellen Bergsportbericht auch als einseitige PDF Datei im A4 Format herunterladen

Alpinwege

Stand: 15.11.2015 09:00 Uhr
Vor allem die Vielfalt der Allgäuer Alpen macht das Gebirge so einzigartig! So sind die Allgäuer Hochalpen das artenreichste Gebirge Deutschlands!

Seltene, oft auch geschützte Tier- und Pflanzearten und ein landschaftlich beeindruckend abwechslungsreiches Gebirge, begründet auf einer Vielfalt an Gesteinsarten im Boden. Extreme Wetter- und Klimaverhältnisse die eine besonders üppige Vegetation begünstigen. Eine Kulturlandschaft die seit Jahrzehnten von der Alpwirtschaft geprägt wurde. Aber auch eine ausgeprägter, verwurzelter Tourismus, eine gute Infrastruktur und ein sehr vielfältiges Angebot! Das sind die Allgäuer Alpen!

Im Gemeindegebiet von Oberstdorf befinden sich insgesamt 6 Schutzhütten des Deutschen Alpenvereines sowie ein privates Schutzhaus. Dabei liegt der überwiegende Anteil der Hütten unmittelbar im Bereich des zentralen Allgäuer Hauptkammes. In Verbindung mit den benachbarten Schutzhütten im Bereich der Daumengruppe, der Hornbachkette und der Walsertaler Berge bietet Oberstdorf eine Fülle an abwechslungsreichen und landschaftlich traumhaften Hüttentouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Schutzhütten

Sämtliche Schutzhütten im Bereich Oberstdorf / Allgäuer Alpen sind außer Betrieb!
Name
Edmund-Probst-Haus 1932 m
Fiderepasshütte 2070 m
Waltenberger Haus
Notlager nicht vorhanden!
2084 m
Mindelheimer Hütte 2013 m
Enzianhütte 1804 m
Rappenseehütte 2091 m
Kemptner Hütte 1846 m
Widdersteinhütte 2015 m
Hermann-von-Barth Hütte 2132 m
Schwarzenberghütte 1380 m
Prinz-Luitpold-Haus 1846 m

Hüttenanstiege

Name Länge
Anstieg zum Waltenberger Haus
INFO! Neubau des Waltenberger Hauses: Aufgrund Bauarbeiten besteht über die gesamte Bergtourensaison 2016 akute Steinschlaggefahr auf dem Zustieg von Einödsbach. Der Weg wird nicht zu begehen sein.
5,94 km
Anstieg zur Enzianhütte 5,41 km
Aufstieg zur Rappenseehütte über den Eselsweg 9,98 km
Direktanstieg zum Edmund-Probst-Haus 6,45 km
Fellhornbahn Mittelstation - Fiderepasshütte 6,02 km
Fellhornbahn Talstation - Fiderepasshütte 7,08 km
Mindelheimer über Schwarze Hütte 10,12 km
Trettach - Waltenberger Haus
INFO! Der Abstieg über das Waltenberger Haus und Bacherloch steht in der Bergtourensaison 2016 nicht zur Verfügung!
Über das Sperrbach zur Kemptner Hütte (E5) 6,07 km
Über das Wildental zur Mindelheimer Hütte 4,70 km
Über den Fellhorngrat zur Fiderepasshütte 6,59 km
Über den Gleitweg 9,70 km
Über den Guggersee zur Mindelheimer Hütte 8,74 km
Über die Gaisalpseen zum Edmund-Probst-Haus 10.24 km
Über die Speicherhütte zur Mindelheimer Hütte 11,54 km
Über Kuhgeren zur Fiderepasshütte 6,11 km
Übers Gemstl zur Mindelheimer Hütte 8,44 km
Vom Obertal zum Edmund-Probst-Haus 7,39 km
Vom Wildental zur Fiderepasshütte 4,70 km
Von der Enzian- zur Rappenseehütte 2,07 km
Von Holzgau zur Kemptner-Hütte 7,02 km

Klettersteige

Name Länge
2-Länder-Sport-Klettersteig 550 m
Hindelanger Klettersteig
Spätherbstliche Verhältnisse! Örtlich Schneereste bzw. temperaturabhängig gefrorene Wegstellen oder Vereisungen möglich.
8,5 km
Mindelheimer Klettersteig 4,5 km

Mehrtagestouren

Name Länge
Alpenüberquerung
Für konkrete Informationen zum Wegestatus bestimmter Teilabschnitte, setzen Sie sich bitte direkt mit den zuständigen Tourismusverbänden oder Schutzhütten vor Ort in Verbindung!
ca. 105 km
Grenzgang ca. 25km
Steinbocktour ca. 60 km

Hüttenverbindungen

Name Länge
Bockarscharte
INFO! Der Notabstieg bzw. Abstieg über die Bockkarscharte wird die gesamte Bergtourensaison 2016 nicht möglich sein! Es bestehen keinerlei Notunterkünfte am Waltenberger Haus! Der Abstieg über das Bacherloch nach Einödsbach steht 2016 nicht zur Verfügung!
1.52 km
Heilbronner Weg
INFO: Der Notabstieg bzw. Abstieg über die Socktalscharte oder Bockkarscharte steht während der Bergtourensaison 2016 nicht zur Verfügung! Es bestehen keinerlei Notunterkünfte am Waltenberger Haus! Der Abstieg über das Bacherloch nach Einödsbach ist im Jahr 2016 nicht möglich! Kommendes Jahr muss die Begehung des Heilbronner Höhenweges von der Rappenseehütte bis zur Kemptner Hütte durchgeführt werden!
4.24 km
Hermann von Barth Hütte – Kemptner Hütte 7.72 km
Hoch über dem Oytal (Laufbacher Eckweg) 9,5 km
Im Gemstlkoblat (Mindelheimer- bis Widdersteinhütte) 5.99 km
Krumbacher Höhenweg 4.84 km
Mindelheimer Hütte - Rappenseehütte (Enzianhütte) 8.57 km
Schrofenpass
Brücke demontiert!
Socktalscharte
INFO! Der Notabstieg bzw. Abstieg über die Socktalscharte steht in der Bergtourensaison 2016 nicht zur Verfügung!
Traumhaft über Berg und Tal (KE-Hütte - PL-Haus) 16 km
Über das Koblat zum Nebelhorn 8.01 km
Variante über die Schwarze Hütte 7.33 km
Vom Bockkar zur Kemptner Hütte 4.99 km

Legende

begehbar, unter berücksichtigung der Erfahrung, des Schwierigkeitsgrades und entsprechenden Ausrüstung
bedingt begehbar (z.B. teilweise Schneebedeckt, Schäden durch Starkregen)
nicht begehbar
keine Angaben
Nebelhorn
in Betrieb!

Infos im Wintersportbericht!
+49 (0) 700 / 555 33 666
Fellhorn/Kanzelwand
in Betrieb!
Infos im Wintersportbericht!
+49 (0) 700 / 555 33 888
Söllereck
in Betrieb!
Infos im Wintersportbericht!
+49 (0) 8322 / 5757

Bergsportbericht per Email abonnieren

Anrede
Titel
* Pflichtfelder
Vorname
Nachname *
Land
E-Mail-Adresse *
* Pflichtfeld

Tourismus Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf/Allgäu

Tel. 08322-7000
Alpine Info: 08322 / 700 200
(Mo bis Fr 09:00 - 13:00 Uhr,
telefonische persönliche Information),

Bergsportbericht: 08322 / 700 239
E-Mail: alpininfo@oberstdorf.de

Diese Informationen wurden von den zuständigen Stellen eingeholt und gelten bis zu einer wesentlichen Änderung der aktuellen Bedingungen.

Alpine Weganlagen werden im allgemeinen nicht geöffnet oder geschlossen. Der definierte Status des entsprechenden Alpinweges ist eine Empfehlung aufgrund der Verhältnisse! Wir haben uns bemüht, möglichst umfassende Informationen über die aktuellen Wegverhältnisse zusammen zu tragen. Inwieweit Sie die Fähigkeiten besitzen die angegebenen Wege sicher zu begehen, liegt ausschließlich in Ihrer Verantwortung! Grundsätzlich sollte man die eigenen Fähigkeiten nie über- und die alpinen Gefahren niemals unterschätzen! Alle Angaben ohne Gewähr.

Verwandte Themen
© 2016 Alpininfo Tourismus Oberstdorf